Neues Kinder- und Jugendhaus "Muggenhof"

Nürnberg, 12. Februar 2015 (stmi). Nach zweijähriger Bauzeit hat Innen- und Bauminister Joachim Herrmann das neue Kinder- und Jugendhaus "Muggenhof" in der Nürnberger Weststadt eröffnet. Aus Mitteln der Städtebauförderung haben Bund und Freistaat Bayern rund 1,8 Millionen Euro für den Bau des Kinder- und Jugendhauses und des dazugehörigen Aktivplatzes bereitgestellt.

Kinder- und Jugendhaus "Muggenhof"
© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Für die Kinder und Jugendlichen in der Weststadt von Nürnberg entsteht dadurch ein attraktives Angebot der außerschulischen Betreuung. Das Vorzeigeprojekt ist Teil eines 115 Millionen Euro starken Strukturprogramms, das die Bayerische Staatsregierung Ende 2009 im Zuge der Insolvenz des Quelle-Konzerns zur Unterstützung der Städte Nürnberg und Fürth aufgelegt hat. Das Strukturprogramm Nürnberg/Fürth trägt dazu bei, die Weststadt vom Industriestandort hin zu einem lebenswerten Wohn- und Dienstleistungsquartier zu entwickeln. Im Zuge des Sonderprogramms unterstützt die Städtebauförderung noch weitere Projekte im Nürnberger Westen, zum Beispiel die Vorbereitung zum Neubau des Quelle-Parks sowie die Umgestaltung der Spielflächen am Leibl-Steg.