Amtswechsel im Polizeipräsidium Oberpfalz

Regensburg, 26. Januar 2015 (stmi). Das Polizeipräsidium Oberpfalz hat einen neuen Polizeipräsidenten. Innenminister Joachim Herrmann händigte im Rahmen einer Feierstunde im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz Gerold Mahlmeister die Ernennungsurkunde aus. Gleichzeitig verabschiedete er den bisherigen Polizeipräsidenten Rudolf Kraus in den Ruhestand.

Amtswechsel im Polizeipräsidium Oberpfalz: Gerold Mahlmeister, Joachim Herrmann und Rudolf Kraus
© Bayerns Polizei

"Rudolf Kraus hat 44 Jahre lang durch exzellente Arbeit bei der Bayerischen Polizei überzeugt und sich um die Innere Sicherheit außerordentlich verdient gemacht", würdigte Herrmann die Leistungen des scheidenden Präsidenten. Beispielsweise habe Kraus die Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei entscheidend vorangebracht. Über seinen Nachfolger sagte der Innenminister: "Gerold Mahlmeister ist ein ausgewiesener Kenner der Bayerischen Polizei mit langjährigen Führungserfahrungen und damit geradezu prädestiniert für die verantwortungsvolle Aufgabe als neuer oberpfälzischer Polizeipräsident." Das Polizeipräsidium Oberpfalz ist mit rund 2.700 Mitarbeitern für die Sicherheit von knapp 1,1 Millionen Bürgerinnen und Bürger auf einer Fläche von 9.690 Quadratkilometern zuständig.